Engagementpreis 2021 der deutschen Studienstiftung für Lena Gronbach

Jedes Jahr vergibt die Studienstiftung des deutschen Volkes den Preis für soziales Engagement "weitergeben" für soziale Initiativen von Studierenden, die Teil des umfangreichen 
Stipendienprogramms der Stiftung sind. In diesem Jahr wurde Africademics als Gewinner dieses prestigeträchtigen Wettbewerbs ausgewählt.

Alumna Lena Gronbach (AW 2013) hat die Stipendienplattform Africademics vor zwei Jahren ins Leben gerufen, mit der sie Studierende in und aus Afrika bei der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten unterstützt. Viel Zeit investiert Lena in Africademics – natürlich alles ehrenamtlich. Und sie hat große Ziele: Die Stipendiendatenbank und das Botschafter:innenprogramm sollen weiter ausgebaut werden, um möglichst vielen jungen Menschen den Zugang zu erleichtern. „Und ich möchte durch das Botschafter:innenprogramm einen kostenlosen Beratungsservice für Stipendienbewerber:innen aufbauen, damit es mit der Bewerbung am Ende auch klappt.“ 

Zusätzlich will sie verstärkt Online-Angebote, wie z.B. Webinare zu den Themen Stipendiensuche und -bewerbung, auflegen.

In der nahen Zukunft würde die Engagementpreisträgerin gern über Africademics auch eine intensivere Verbindung zu Deutschland herstellen: „Dort leben viele Geflüchtete und Einwanderer aus afrikanischen
Ländern, die ebenfalls ein Studium anstreben. Es gibt zwar schon Initiativen in diesem Bereich, aber wir würden uns mit Africademics hier gern einklinken.“

Alumna Lena Gronbach

Dass sie den Engagementpreis der Studienstiftung erhalten hat, erfüllt die Stipendiatin mit Stolz: „Es ist ein Zeichen der Anerkennung!“ Und das Preisgeld trage dazu bei, die erwähnten Projekte schneller voranzutreiben. 

Liebe Lena, wir gratulieren Dir herzlich zur Auszeichnung und wünschen Dir weiterhin viel Energie und Freude mit Africademics!

Du möchtest mehr über Africademics erfahren oder Dich selber engagieren? Dann klick Dich auf die Webseite.

Andere Neuigkeiten