Logo


Connecting alumni across generations

Building on the ESB spirit we aim to maintain
and foster networks on a truly international and diversified scale

Vorlesung beim Top-Manager - ESB-Alumnus Christoph Schell (IPBS 1996), President HP Americas, zu Besuch beim Bachelor IMX

So gut besucht wie am Samstag, den 13. Oktober ist ein Vorlesungssaal an der ESB am Wochenende nur selten. Der Grund: Hoher Besuch im IMX-Bachelorstudiengang. Christoph Schell, President HP Americas, war am Nachmittag des 13. Oktober als Festredner zur Graduierungsfeier der ESB Business School geladen. Der erfolgreiche ESB Alumnus ließ es sich nicht nehmen und kam vor der Feier wieder einmal für eine Gastvorlesung an seine ehemalige Hochschule.

In seinem Vortrag erzählte Schell, der ab November bei HP den Bereich 3D-Druck übernimmt, Spannendes über seine neue Rolle. Vor allem aber wollte er den Studierenden praktische Ratschläge zur Karriereplanung mitgeben und schilderte dazu seinen eigenen Werdegang.

“Einer meiner Pläne für die Zeit an der ESB Business School war es, eine französische Freundin zu finden”, scherzte Schell, der im deutsch-französischen IMX-Link studiert hat. Dass die Kommilitonin, mit der er sich verabredete, dann doch Deutsche war, ließ die Beziehung nicht weniger gut verlaufen: Die beiden ehemaligen ESBler sind inzwischen seit langem glücklich verheiratet.

„Truly International“, der Slogan der ESB Business School, könnte auch als Überschrift über Schells Leben stehen. Berufliche Stationen bei Procter & Gamble, Phillips und HP führten ihn und seine Familie rund um den Globus – bis heute sind die Schells achtmal international umgezogen.

Die Praktika, die für „IMXler“ zum festen Bestandteil des Studiums gehören, beschrieb Schell als eine fundamentale Orientierungshilfe. Auch Schells eigene Karriere bei HP begann mit dem Praxissemester. In dieser Zeit lernte er die Unternehmenskultur kennen und schätzen. Sein Tipp an die Studierenden lautete daher, sich Praktika bei Unternehmen zu suchen, die auch als potentieller Arbeitgeber interessant sein könnten.

Nicht nur für den Berufseinstieg, auch für spätere Karriereentscheidungen gab Christoph Schell den Studierenden Ratschläge mit auf den Weg. Er kam dazu auf seine jüngste Entscheidung, in den Bereich des noch verhältnismäßig kleinen 3D-Druck Marktes einzusteigen, zurück. Schell erinnerte die Studierenden daran, dass der Unternehmensbereich, der momentan am meisten Umsatz mache, in Zukunft nicht unbedingt das attraktivste Segment sein müsse. Daher könne man sich durchaus immer mal wieder auf kleinere, vielversprechende Bereiche einlassen.

Gegen Ende der Veranstaltung nutzten die Studierenden ausführlich die Möglichkeit, dem ESB Alumnus Fragen zu stellen. Die Diskussion drehte sich um ganz verschiedene Themen, von Nachhaltigkeit im 3D-Druck über Schells Arbeitserfahrungen im Unternehmen seines Vaters bis zur Beschreibung des Alltags eines erfolgreichen Top-Managers.

Text: Leon Seefeld, Melanie Backes
Quelle: Pressemitteilung ESB Businesss School vom 24.10.2018

News

News

14
Feb
Jochen Gottschalk (IPBS 2002) wird Managing Director bei AlixPartners

Das global tätige Beratungsunternehmen AlixPartners hat ESB-Alumnus Jochen Gottschalk (IPBS 2002) zum Managing Director ernannt. Wir wünschen viel Erfolg für die neue Herausforderung! /

The global consulting firm AlixPartners has appointed ESB-alumnus Jochen Gottschalk (IPBS 2002) as Managing Director. Congratulations and all the best for your new role!

Read more ...
News

13
Feb
ESB-Alumnus Georg Wolff bei Forbes "30 unter 30 Social Entrepreneurs"

Herzlichen Glückwunsch an Georg Wolff (IB 2015)! Der Mitgründer des Taschenlabels Buckle & Seam steht auf der Forbes-Liste "30 unter 30 Social Entrepreneurs" 2019. /

Congratulations to ESB-alumnus Georg Wolff (IB 2015), co-founder of Buckle & Seam, for being listed on the Forbes „30 under 30 Social Entrepreneurs“ list 2019.

Read more ...
News

01
Feb
Millionen-Förderung für die Hochschule Reutlingen

Land unterstützt fünf Reutlinger Projekte mit insgesamt gut 1,9 Millionen Euro

Das Land Ba-Wü hat alle fünf Förderanträge der Hochschule Reutlingen rund um die Themen Studienstart, Lehr- und Lernlabore, Eignung und Auswahl, Ankunft und Studienerfolg sowie Gründungen bewilligt. Die Mittel kommen aus dem Fonds Erfolgreich Studieren in Baden-Württemberg (FESt-BW). Damit werden zentrale Maßnahmen ausgebaut, um den individuellen Studienerfolg von Studierenden, innovative Lehr- und Lernformate und den Gründer-Spirit weiter zu fördern.

Quelle: Pressemitteilung der Hochschule Reutlingen vom 31.1.2019

News

05
Feb
Rückblick: Zürcher ESB- und NEOMA-Alumni beim LeMaquis

Am 30.1. konnten wir einen Alumni-Stammtisch-Rekord verzeichnen: Knapp 20 ESB und NEOMA Alumni besuchten das Zürcher Bistrot LeMaquis. Wir danken allen Teilnehmern für den spannenden dreisprachigen Abend und freuen uns, wenn der ESB Spirit mit euch so weiterlebt! Die Organisatoren hatten für den Stammtisch schmackhafte, französische Menüs ausgearbeitet.

Read more ...
This website uses cookies
The ESB Reutlingen Alumni e.V. uses cookies to improve your experience on our website. These cookies provide a better performance, enhance features and enable certain functionality. By continuing to use our website you are agreeing to our use of cookies.
Continue Further Informationen